bowa-consulting

Fertigungs- und Montagesystemplanung

Kurzfristige Anpassung auf veränderte Anforderungen

Gestaltung eigenständiger Fabriksegmente

Produzierende Unternehmen sind stets neuen Herausforderungen ausgesetzt, die sich vielschichtig äußern und in der Vergangenheit grundlegenden Veränderungen unterlagen. Konnte früher das Unternehmensumfeld als stabil und kontinuierlich charakterisiert werden, lässt sich das Umfeld heutzutage als dynamisch, turbulent, komplex und unsicher beschreiben. Merkmale, die dazu führen sind unter anderem kürzere Entwicklungszeiten für zunehmend unbeständige Märkte sowie häufiger Serienanlauf und -auslauf. Eine steigende Individualisierung der Kundenwünsche führt zu größerer Varianten- bzw. Typenvielfalt, geringeren Stückzahlen und steigender Produktkomplexität. Die zahlreichen Hausforderungen in Verbindung mit vermehrt internationalem Wettbewerb stellen Unternehmen vor große Herausforderungen..

Die bowa-consulting hilft ihren Kunden wettbewerbsfähig zu bleiben. Für produzierende Unternehmen liegt der Schlüsselfaktor für langfristigen Erfolg darin, sich nach kürzester Zeit auf veränderte Anforderungen anzupassen. Die Gestaltung eigenständiger Fabriksegmente führt dazu, dass einzelne Unternehmensbereiche flexibel und entscheidungsfähig auf Marktveränderungen reagieren können. Dabei werden die Prozesse vollumfänglich auf definierte Märkte oder Kundengruppen ausgerichtet. Durch die Vereinfachung und Entflechtung der Beziehungsstrukturen entsteht eine flussorientierte Fertigung bzw. Montage mit reduzierten Schnittstellen im Material- und Informationsfluss.

Als langfristiger und vertrauenswürdiger Partner konnten wir in der Vergangenheit viele Unternehmen erfolgreich bei der Planung und Umsetzung von wandlungsfähigen, flexiblen und effektiven Produktions- und Montagesystemen unterstützen. Dabei lässt sich auf zahlreiche Planungs- und Beratungsprojekte im Rahmen der Neu- und Umgestaltung von Produktionsunternehmen zurückblicken.

Die Planung und Umsetzung zukunftsfähiger Fertigungs- und Montagesysteme basiert auf einer strukturierten und bewährten Vorgehensweise. Nach der Definition der Systemgrenze und der Festlegung des Zielmarktes sind die Planungsleitlinien gesetzt. Durch die folgenden Planungsphasen und Leistungsbausteine wird der Projekterfolg sichergestellt:

Unsere Leistungen

Planungsdatenerfassung

Grobkonzeptentwicklung

Feinplanung

Ausführungsplanung

Umsetzung und Hochlauf

Die ganzheitliche Erfassung der Ausgangsdaten und deren Analyse beschreiben den Ist-Zustand und bilden die Basis für die Planung. In die Darstellung des Mengengerüsts und der Produktstruktur sind zukünftige Entwicklungen und Trends zu berücksichtigen, mit der Formulierung eines verbindlichen Produktionsprogramms ist die Datenbasis für die weitere Planung verabschiedet. Im Rahmen der Fertigungs- und Montageablaufanalyse werden verschiedene Aspekte, wie beispielsweise Bearbeitungsreihenfolge, Kapazitäten und Produktivität untersucht.

Bei der Konzeption der Fertigungssysteme wird die individuelle Eignung verschiedener Ansätze geprüft. Neben der Technologie- und Betriebsmittelplanung spielt das Anordnungsprinzip, das vor allem durch die Fertigungsmengen und Losgrößen bestimmt wird, eine wesentliche Rolle. Je nach Variantenvielfalt und Produktkomplexität bieten sich neben der Werkstattfertigung und Inselfertigung auch agile Fertigungssysteme sowie die getaktete Reihen- und Fließfertigung als Gestaltungsmöglichkeiten an. Die Art der Verkettung der einzelnen Betriebsmittel, zum Beispiel starr mittels Fördertechnik oder entkoppelt durch fahrerloser Transportsysteme, ist ein weiterer Planungsbestandteil der Konzeptentwicklung.

In der Feinplanung werden Lösungskonzepte detailliert und konkretisiert. Im Rahmen der Layoutplanung führt die materialflussgerechte Verknüpfung und Anordnung von Funktionsbereichen zur schematischen Darstellung der Betriebsmittel. Mit Hilfe der Variantenbildung können sinnvolle Alternativen ausgearbeitet und verglichen werden. Im Bereich der Technologieauswahl steht eine Vielzahl von Bearbeitungstechnologien zur Auswahl, die auf Basis der Produktanforderungen einzugrenzen ist. Durch den Einsatz der Nutzwertanalyse wird es möglich, den erzielbaren Nutzen einer Lösungsvariante, der monetär nicht oder nur bedingt quantifizierbar ist, zu bewerten und damit Auswahlentscheidungen zu unterstützen. Die Bewertungskriterien sind in jedem Planungsfall individuell zu wählen.

Bevor die Umsetzung beginnt, müssen Anforderungen und Leistungsumfänge in Spezifikationen abgeleitet und in Form eines Lastenheftes dokumentiert werden. Spezielle Fragestellungen wie beispielsweise die Ansprüche an Arbeitsplatzbedingungen, komplexe Bauanforderungen sowie die Anbindung und Integration der IT sind an dieser Stelle zu klären. Die Ausschreibung, Einholung und Auswertung von Herstellerangeboten spielen somit eine wesentliche Rolle. Angebote sind nach technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu prüfen, ein Preis- und Leistungsspiegel führt zur Gleichstellung der Angebote. Auf Basis der Fachgespräche und den Unterlagen der Bieter finden Verhandlungen statt, die sich einem Vergabevorschlag verdichten.

Nach der Auftragsvergabe müssen die verschiedenen Disziplinen und zugehörigen Lieferanten miteinander koordiniert werden. Der Aufbau von Anlagen und Einrichtung ist zu betreuen, Tests und Abnahmen sind durchzuführen. Durch das ständige monitoren des Zeitplans und der Projektkosten wird sichergestellt, dass die Umsetzung innerhalb des geplanten Rahmens stattfindet.

Unser Leistungsspektrum

Einsatz in folgenden Planungsfällen

  • Fabrikneubauplanungen (Green-Field)
  • Restrukturierungen und Erweiterungen in bestehenden Fabrikstrukturen (Brown-Field)
  • Entwicklung der optimalen Fertigungs- und Bearbeitungstechnologie mittels Experten Know-how ggf. innerhalb des bowa-Netzwerks
  • Bewertung und Auswahl in Frage kommender Montagekonzepte (U-Form, entkoppelte und verkettete Systeme, Gruppen- u. Einzelarbeitsplätze)
  • Berücksichtigung effizienter Materialversorgungssysteme
  • Arbeitssystemgestaltung nach ergonomischen Gesichtspunkten

Aufgrund des stetigen Wandels der Anforderungen für Fertigungs- und Montagebereiche wächst die Bedeutung von Flexibilität und Wandlungsfähigkeit. Die Anzahl und Dynamik der Herausforderungen führen zu immer kürzeren Planungszyklen, obwohl die Planungskomplexität zunimmt und die Zeit für fundierte Planungsergebnisse sinkt. Um langfristig mit der Konkurrenz schritthalten zu können, entscheiden sich viele Unternehmen für die Zusammenarbeit mit bowa-consulting. Neben der fachlichen Unterstützung unserer Kunden im Rahmen der Fertigungs- und Montagesystemplanung, zeichnen wir uns besonders durch umsetzorientierte und praxisnahe Lösungskonzepte aus. Wenn Ihre Produktion in Zukunft den steigenden Ansprüchen gerecht werden soll, um marktfähig zu bleiben, unterstützen wir Sie gerne. Lernen Sie uns kennen und informieren Sie sich über unsere Referenzen zu realisierten Projekten in vergleichbaren Aufgabenstellungen. 

Zum bowa Potenzial-Check

Checken Sie kostengünstig und pauschal, was in Ihrem Unternehmen steckt!

Wobei können wir Sie unterstützen?

Nehmen Sie Kontakt auf!

Eine Internetpräsenz kann nur einen ersten oberflächlichen Eindruck vermitteln. Deshalb freuen wir uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf, um Ihr Projekt ganz unverbindlich und doch individuell zu besprechen!

Wir sind für Sie da!

bowa in Overath:
Telefon +49 2204 96 89 89-3
bowa in Grefrath:
Telefon +49 2158 91 61-0

Scroll to Top